Laidbacklondon

STORY

Es war 2001, und ein frischer Universitätsabsolvent musste sich zwischen den hellen Lichtern Londons und dem blauen Himmel seiner Heimatstadt Mombasa, einer Inselstadt an der kenianischen Küste, entscheiden.

Die Entscheidung wurde (zumindest vorläufig) aufgeschoben, denn der damals Zwanzigjährige reiste hin und her und brachte Koffer voller Kunsthandwerk mit, das von einheimischen kenianischen Kunsthandwerkern hergestellt worden war, um es auf den belebten Londoner Märkten zu verkaufen.

In einer Zeit, in der die Fast Fashion boomte, erkannte Mohamed den Wert eines Produkts, das nach traditioneller Handwerkskunst hergestellt wurde. Eine Sandale mit einer Geschichte und einer Gegenleistung, die das Leben der Einheimischen verbessert